Gfenner helfen Gfenner - Datenerfassung für Helfer

 

Folgende Regeln sind zu beachten:

 

1) Freiwilligkeit:

Das mitmachen bei "Gfenner helfen Gfenner" ist (natürlich) freiwillig.

Für "Helfer" gelten aber zwei Verpflichtungen:

  1. Die Regeln für die Kontaktaufnahme / Distanzhaltung gem. den Vorschriften vom BAG sind zwingend einzuhalten (siehe Merkblatt)!
  2. Übernommene Aufträge sind auszuführen - wenn ein solcher - aus was für Gründen auch immer, nicht erledigt werden kann, ist das DISPO umgehend zu informieren (044 299 32) !

2) Suchauftrag:

Bis auf weiteres, werden wir für Aufträge, die in den nächsten 24 Stunden erledigt werden sollten, mittel WhatsApp Gruppen suchen.

Für Anfragen, die für später disponiert werden, versenden wir den Suchauftrag per Doodle.
Hier gilt es zu beachten, dass jeweils nur eine Person die Übernahme des Auftrages bestätigen kann.
Weitere, die "zu spät" kommen, können sich nicht mehr eintragen.

Helfer, die mit diesen Tools nicht umgehen können / wollen, melden sich bitte bei uns auf der DISPO (044 299 32 36).

3) Finanzielles:

Grundsätzlich erfolgt die Hilfestellung kostenlos. Auslagen, die aber getätigt werden müssen, sind natürlich vom Begünstigten zu übernehmen. Bitte markieren sie im Fragebogen, bis zu welchem Betrag sie Auslagen vorschiessen können / wollen.

Auch für die Inanspruchnahme von Fahrdiensten kann allenfalls ein Beitrag an die FZ-Kosten verrechnet werden. Bitte markieren sie auch diese Zahl, wenn sie den Fahrdienstleistungen anbieten wollen / können.

4) Einsatzgebiet (siehe Karte ganz unten):

Hilfesuchende werden nur aus dem Quartier Gfenn entgegen genommen (ROTE Zone)

Besorgungen zu Fuss, resp. mit dem Velo werden nur in der näheren Umgebung durchgeführt (GELBE Zone)

Fahrdienste sind auf den Planausschnitt beschränkt - bis ca. Uster, die Stadt Zürich (rechts der Limmat) und in etwa dem Flughafen


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.